iStock-482858629.jpgiStock-476581372.jpgiStock-501222640.jpgiStock-478291166.jpgiStock-459005197.jpgiStock-511784842.jpg

Certificate of Advanced Studies CAS

CAS Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung»

Im Mittelpunkt des Eingliederungsmanagements steht die Förderung und Unterstützung von Massnahmen und Prozessen des Erhalts der Arbeitskraft und der Integration in die Erwerbsarbeit. Eingliederungsmanagement, das im englischsprachigen Raum als Disability Management bezeichnet wird, umfasst dabei einerseits Prozesse der Arbeitsintegration, die in privaten und öffentlichen Unternehmen stattfinden zur Unterstützung der Reintegration von erkrankten und verunfallten Beschäftigten.

Andererseits werden hierunter auch Massnahmen der Förderung und Unterstützung gefasst, mit denen versucht wird, Menschen, die aus dem Erwerbsprozess herausgefallen sind oder bislang keine Erwerbstätigkeit ausgeübt haben, in die Erwerbsarbeit zu integrieren. Hierunter fallen beispielsweise Jugendliche und junge Erwachsene nach dem Schulabschluss, ältere Beschäftigte, Langzeitarbeitslose oder Menschen mit Behinderungen.

Der Certificate of Advanced Studies CAS Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung» vermittelt grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen für eine professionelle Tätigkeit in der Fallbearbeitung. Auf der Grundlage des Verfahrens Case Management werden methodische Kenntnisse in Coaching und Beratung vermittelt. Darüber hinaus werden unter anderem Kenntnisse in Projekt-, Kooperations- und Netzwerkmanagement vermittelt.

Weitere Informationen

Nächster Kursbeginn: 12. September 2018

CAS Eingliederungsmanagement «systemische Perspektiven»

Im Mittelpunkt des Eingliederungsmanagements steht die Förderung und Unterstützung von Massnahmen und Prozessen des Erhalts der Arbeitskraft und der Integration in die Erwerbsarbeit. Die Themen Eingliederungsrecht und Personalentwicklung sind relevant für das Eingliederungsmanagement. Im Eingliederungsrecht wird Wissen über die für Eingliederungsprozesse zentralen Rechtsbereiche vermittelt.

Hierzu erfolgt neben dem Erwerb von Kenntnissen über einzelne Rechtsgebiete auch die systematische Aneignung von Kenntnissen über das Zusammenspiel der verschiedenen Rechtsgebiete, das für die Bearbeitung komplexer Fälle von grosser Bedeutung ist. Im Bereich Personalentwicklung werden Grundlagen der Personalentwicklung in Unternehmen vermittelt.

Darüber hinaus wird aufgezeigt, was Unternehmen konkret tun können, um im Rahmen ihrer Personalentwicklung konkrete Massnahmen im Eingliederungsmanagement umzusetzen. Dabei geht es unter anderem um die Diskussion angemessener Formen des Absenzenmanagements bis hin zu Fragen der Schaffung von Nischenarbeitsplätzen. Der Certificate of Advanced Studies CAS Eingliederungsmanagement «systemische Perspektiven» vermittelt damit grundlegende Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen für eine professionelle Tätigkeit in der Fallbearbeitung.

Weitere Informationen

Nächster Kursbeginn: 13. September 2017

CAS Eingliederungsmanagement «Zielgruppen und Methoden»

Auf Grund von Veränderungen in der Arbeitswelt finden Zielgruppen mit komplexen Belastungs- und Problemlagen im Bereich der Arbeitsintegration sowohl bei Professionellen als auch bei Sozialversicherungen und Sozialen Diensten verstärkt Beachtung. Dies gilt insbesondere für erwerbsfähige Personen mit psychischen Beeinträchtigungen.

Ziel des professionellen Handelns im Eingliederungsmanagement ist insbesondere eine erfolgreichen Erst- und Reintegration von erkrankten und verunfallten Beschäftigten innerhalb von Unternehmen, von Beschäftigten in prekären Beschäftigungsverhältnissen und von erwerbsfähigen Personen mit erschwerten Zugängen zum Arbeitsmarkt in die Erwerbsarbeit. Zur Bearbeitung der damit verbundenen Herausforderungen im Rahmen eines professionellen Eingliederungsmanagements sind Wissen, Fähigkeiten und Kompetenzen in Bezug auf Handlungsansätze und Methoden der Sozialen Arbeit von grosser Bedeutung.

Im Eingliederungsmanagement können daher vielfältige Handlungsansätze und Methoden zur Anwendung kommen, unter anderem kooperative Prozessgestaltung, Kompetenzorientierung und berufliche Neuorientierung. Neben einer verbesserten Fallbearbeitung geht es dabei aber auch um Fragen der Organisations- und Personalentwicklung, die im Eingliederungsmanagement systematisch miteinander verknüpft werden. Zielgruppenspezifisches Wissen, Handlungsansätze und Methoden sind daher für Professionelle im Eingliederungsmanagement eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Bearbeitung komplexer Falllagen in den verschiedenen Bereichen von Arbeitsintegration und Eingliederungsmanagement.

Weitere Informationen

Nächster Kursbeginn: Februar 2019

«Der CAS-Kurs Eingliederungsmanagement «Zielgruppen und Methoden» war für mich die perfekte Verknüpfung zwischen meinem beruflichen Alltag und der im Kurs vermittelten Theorie. Ich konnte die Handlungsansätze und erlernten Methoden sogleich im beruflichen Alltag einfliessen lassen. Dies erzeugte für die Klientinnen und Klienten aber auch für die Unternehmung einen grossen Mehrwert. So sollte jeder CAS-Kurs sein!»
Philipp Hauri, Geschäftsleiter VisioWorking in Wettingen


Kontakt Weiterbildungsangebote

Ursina Ammann
Kurskoordinatorin
T +41 62 957 20 15
ursina.ammann@fhnw.ch